Page 64

Brennzellen

Die Speichersteine Eboris akku nehmen die Wärme auf und geben sie langsam und gleichmäßig wieder ab. So bieten sie mehr Komfort durch eine verlängerte Heizdauer, sparen dabei Heizkosten und verringern die Emission. Varianten Die Speicherelemente sind in 2 Breitenausführungen erhältlich und werden über eingegossene Halterelemente einfach an die Kühlrippen der Brennzelle angehängt. Die dazu notwendigen Vorkehrungen an den Brennzellen sind seit dem 1. Januar 2013 bei allen kompatiblen Brennzellen getroffen. Die Varianten klein und groß unterscheiden sich durch ihre Breite und ihr Gewicht. Magnetherm Speichersteine �������������������������������������������������������� Eine weitere intelligente Art Wärme zu speichern, ist der Magnetherm Speicherstein. Je mehr Speichermasse Ihre Brennzelle umgibt, desto mehr Wärme kann gespeichert werden. Die Steine gibt es in zwei Abmessungen N1 und N2 und bestechen durch ihre hohe Dichte und Masse von 2,8 kg/dm3 Ihre Vorteile: • Wärmespeicher bis zu 10 Stunden • Geringere Energiekosten • Schonend zur Umwelt • Kostengünstig Ihre Vorteile: • bis zu 10 Std. Speicherwärme • angenehme und gleichbleibende Wärme • weniger Anheizen • kein Überhitzen • weniger Holzaufgabe • schneller Einbau Magnetherm N1 Magnetherm N2 – ähnlich Speckstein. Aufgrund des passgenauen Nut- und Federsystems können die Magnetherm Steine beliebig miteinander kombiniert werden, womit sich verschiedenste Winkel und Rundungen am Kaminkorpus verwirklichen lassen. Der Einsatzbereich von Magnetherm Speichersteinen N1 und N2 erstreckt sich von Warmluftanlagen, Kombianlagen Speicher/Warmluft, Hypokaustenanlagen bis hin zu geschlossenen Anlagen. Speicherelemente für Brennzellen Mehr Wärme – mehr Komfort Mit den Speichersteinen Eboris akku kann Wärme bis zu 10 Stunden gespeichert werden. Die Elemente aus hochwertiger Speichermasse sind zur optionalen Bestückung der Raumheizer-Brennzellen mit gerader ������������������������ ������������������������ �������������������������� �������� �������������� Korpus und H2O-Geräte sind ausgenommen!). Sie sind zum Einhängen an den seitlichen und hinteren Kühlrippen der Brennzellen ausgeführt und bieten die Möglichkeit, Kaminanlagen schnell und ohne großen Arbeitsaufwand mit Speichermasse für lange Wärmestrahlung auszustatten. 64


Brennzellen
To see the actual publication please follow the link above